Skip to main content

Wasserstoff ist Wirtschaftskraft

Wasserstoff stellt bereits seit Jahrzehnten einen wesentlichen Faktor für die wirtschaftliche Entwicklung der mitteldeutschen Region dar. Allein für die chemische Industrie liegt der jährliche Bedarf von Wasserstoff bei 3,6 Mrd. m³. Bereits 2010 haben regionale Partner die Entwicklung hinzu erneuerbaren Energien initiiert, um den Wirtschaftsstandort nachhaltig und zukunftsfähig aufzustellen.

Heute etablieren Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eine Grüne Wasserstoffwirtschaft in den drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. HYPOWER Mitteldeutschland präsentiert diese über 70 Industrie- und Forschungsvorhaben von über 85 Partner aus der Wasserstoffregion Mitteldeutschland.

Wasserstoffdorf im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen; Bildnachweis: HYPOS e.V.

Mitteldeutscher Wasserstoffatlas

Anlässlich des Mitteldeutschen Wasserstoffkongresses veröffentlichen die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und HYPOS jährlich eine aktualisierte Auflage des Mitteldeutschen Wasserstoffatlas. Die Publikation gibt mit rund 90 Projekten und Akteuren in den Bereichen Infrastruktur, Wertschöpfung, Forschung und Netzwerke einen umfassenden Überblick zu den aktuellen Wasserstoffaktivitäten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Diese Projekte finden Sie auch auf der HYPOWER-Webseite.

WEITERLESEN

PROJEKTE IM SPOTLIGHT

Filter

IN PLANUNG

Heidekrautbahn H2

Das Projekt "Heidekrautbahn", nahe Wensikendorf, wird in 2025 in Betrieb gehen. Hier wird ein Elektrolyseur mit einer Leistung von 4 MW gebaut, der grünen Wasserstoff produzieren wird. Das Projekt befindet sich derzeit in der Planungsphase.

IN PLANUNG

Anklam I

Das Projekt "Anklam I", 3 km östlich von Anklam, wird in 2026 in Betrieb gehen. Hier wird ein Elektrolyseur mit einer Leistung von 20 MW gebaut, der grünen Wasserstoff produziert. Das Projekt befindet sich derzeit in der Planungsphase.

Thermocapillare Strömung um eine wachsende Wasserstoffblase.
IN REALISIERUNG

MADAGAS II

Untersuchungen zum Einfluss von Marangoni-Konvektion und Doppelschicht-Effekten auf die Ablösung von Gasblasen an Mikroelektroden.

mehr erfahren

PROJEKTPARTNER

HYPOWER INITIATOREN

NEHMEN SIE KONTAKT ZU UNS AUF